11.Spieltag - Semper/AdW verliert Heimspiel gegen Zerbst II

Auswertung 11.Spieltag

Beim Duell zweiter Mannschaften im unteren Drittel der Tabelle wollte man den Heimvorteil gegen Zerbst II nutzen – das sollte leider nicht gelingen.

Martin Würbach (506 Kegel, 2 SP, 0 MP) – Robert Herold (533 Kegel, 2 SP, 1 MP)
Lutz Frömming (556 Kegel, 3 SP, 1 MP) – Steffen Heydrich (514 Kegel, 1 SP, 0 MP)

Lutz überzeugte mit dem Tagesbestwert und holte sicher sein Mannschaftspunkt. Martin spielte unglücklich und verlor wichtige Kegel. So gab es eine Punkteteilung.

Sascha Bräuer (506 Kegel, 0 SP, 0 MP) – Sven Palmroth (550 Kegel, 2 SP, 1 MP)
Dirk Uhlig (518 Kegel, 2 SP, 0 MP) – Stefan Storz (519 Kegel, 2 SP, 1 MP)

Sascha unterlag in den beiden ersten Sätzen nur knapp (mit je 2 Kegel) und konnte dann nicht mehr mithalten und musste am Ende alle Satzpunkte abgeben. Dirk begann stark, ließ stark nach und musste vor der letzten Bahn 10 Kegel aufholen. Unglücklicherweise schaffte er nur 9 und verlor damit denkbar knapp seinen Punkt.

Thomas Prill (526 Kegel, 2 SP, 0 MP) – Martin Herold (528 Kegel, 2 SP, 1 MP)
Nico Grundmann/Olaf Richter (510 Kegel, 1 SP, 0 MP) – Stefan Storz (550 Kegel, 3 SP, 1 MP)

Thomas spielte sehr gute 90 Wurf und führte mit 2:1 Sätzen, dann ging nichts mehr und er machte unzählige Fehler auf den König, somit verlor er mit 2 Kegel sein Mannschaftspunkt. Nico musste nach 57 Wurf ausgewechselt werden, da er nicht überzeugen konnte. Olaf konnte nur Schadensbegrenzung betreiben, spielte auch gut, konnte aber auch nicht den Mannschaftspunkt holen.

SpG Semper/AdW Berlin – SKV Rot Weiß Zerbst II 1:7 (3122 : 3194)

Man kassierte zwar nach dem Ergebnis eine klare Niederlage, aber wieder einmal vergab man wichtige Mannschaftspunkte mit 1-2 Kegel und war sogar kurz vor Ende nur 20 Kegel im Rückstand.

Patrick Gulbin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.