7.Spieltag - Knapper und wichtiger Heimsieg gegen Schönebeck

Auswertung 7.Spieltag

Die Vorbereitungen für dieses Spiel gegen einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg liefen alles anders als optimal. Der Ausfall von Sascha stand schon vorher fest, dann in der Woche musste Thomas absagen und am Spieltag selber musste Jürgen kurzfristig wegen Krankheit absagen. Auch das Spiel hatte alles – Ersatzspieler, Verletzungen, erster Bundesligaeinsatz. Trotzdem wollte man gegen Schönebeckt einen Heimsieg einfahren.

Martin Würbach (499 Kegel, 0 SP, 0 MP) – Matthias Janke (549 Kegel, 4 SP, 1 MP)
Lutz Frömming (527 Kegel, 3 SP, 1 MP) – Michael Hagemeyer (533 Kegel, 1 SP, 0 MP)

Schönebeck begann wie die Feuerwehr im ersten Satz (147 und 149), konnte das aber nicht über die gesamte Distanz halten, so konnte sich Lutz nach seiner ersten miesen Bahn noch den MP sichern und auch noch ein gutes Ergebnis erzielen. Martin fehlte heute etwas die Durchschlagskraft in den Vollen und verlor klar gegen Matthias Janke. Nach seinen letzten Ergebnissen auf der Heimbahn waren die 499 Kegel eine kleine Enttäuschung für ihn.

Patrick Gulbin (490 Kegel, 3 SP, 1 MP) – Lars Schneidereit (447 Kegel, 1 SP, 0 MP)
Olaf Richter (525 Kegel, 4 SP, 1 MP) – Stefan Stacke/Thomas Stacke (442 Kegel, 0 SP, 0 MP)

Im 2. Durchgang sollte eine kleine Vorentscheidung fallen, da alle 3 Schönebecker, die spielten überhaupt nicht mit der Bahn zurecht kamen – Ergebnisse von 447 und 442 Kegel sagen alles. Ersatzspieler Patrick konnte das ausnutzen und den MP sichern. Nach dem Einsatz am Vormittag in der 3.Mannschaft ein noch respektables Ergebnis. Olaf zeigt sein Potential immer mehr und konnte sich mit seinen 525 Kegeln den MP klar sichern. Somit lag man nun 3:1 und 70 Kegel vorn.

Nico Grundmann (519 Kegel, 1,5 SP, 0 MP) – Guido Müller (532 Kegel, 2,5 SP, 1 MP)
Dirk Uhlig/Heiko Richter (528 Kegel, 1 SP, 0 MP) – Thomas Große (537 Kegel, 3 SP, 1 MP)

Nico und Dirk wollten den Sieg jetzt sichern nach Hause fahren, aber leider verletzte sich Dirk nach 30 Wurf und musste von Heiko ersetzt werden. Dieser machte aber in seinem ersten Bundesligaeinsatz ein tolles Spiel, verlor zwar den MP, aber verlor nur 9 Kegel auf Thomas Große. Nico, der noch ein wenig angeschlagen war, spielte dafür ein gutes Spiel, verlor aber ebenfalls seinen Mannschaftspunkt. Aber genau wie Heiko verlor er nicht viele Holz auf seinen Gegner Guido Müller (13 Kegel). Somit war der Sieg gesichert.

Semper/AdW gewann somit mit 5:3 und 3088:3044. Damit konnte man sein Punktekonto ausgleichen (6:6) und steht damit im Mittelfeld der Tabelle.

Patrick Gulbin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.